US: +1 (707) 877-4321 FR: +33 977-198-888

English Français Deutsch Italiano Español Русский 中国 Português 日本

FAVORITES MY CART

Blumenkunst von Georgia O'Keeffe

FREE Shipping. FREE Returns All the time. See details.

Blumenkunst von Georgia O'Keeffe

Die Künstlerin Georgia O'Keeffe (1887 – 1986) zählt zu den berühmtesten amerikanischen Malerinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Ihre Blumenbilder, die ein Viertel ihres Gesamtwerks ausmachen, zeugen von ihrer Liebe zur Natur, die sie in ihrer Kindheit im ländlichen Wisconsin entdeckte.

Die Künstlerin Georgia O'Keeffe (1887 – 1986) zählt zu den berühmtesten amerikanischen Malerinnen des frühen 20. Jahrhunderts. Ihre Blumenbilder, die ein Viertel ihres Gesamtwerks ausmachen, zeugen von ihrer Liebe zur Natur, die sie in ihrer Kindheit im ländlichen Wisconsin entdeckte.

O'Keefe malte ihre Blumenmotive so stark vergrößert, dass sie dadurch abstrakt wirken und allein durch ihre Größe Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Ihre Werke beeinflussten die Kunst des 20. Jahrhunderts zutiefst und O'Keefe war die erste weibliche Künstlerin, die mit einer eigenen Ausstellung im New Yorker Museum of Modern Art geehrt wurde.

“Und doch, kaum jemand sieht eine Blume wirklich – sie ist so klein -, wir haben einfach nicht die Zeit dazu. Denn etwas anschauen heisst sich dafür Zeit nehmen. So wie man sich für einen Freund Zeit nimmt. Wenn ich eine Blume genauso malen könnte, wie ich sie sehe, würde niemand genau das sehen, was ich sehe – weil ich sie klein malen würde, so klein, wie sie ist.

Also habe ich mir gesagt: Ich male, was ich sehe – was die Blume für mich ist. Aber ich male sie ganz gross und bringe so die Leute dazu, sich die Zeit zu nehmen, sie anzuschauen.”

O'Keeffe Mohn gehört zu ihren berühmtesten Arbeiten. Übergroß drängt sich dem Betrachter der Blick in zwei aneinander geschmiegte Mohnblüten auf, saugt seine Blicke in sich herein. Die Kraft der Farben ist überwältigend: flammende Rot- und Orangetöne, dunkles Violett und samtenes Schwarz und im Kontrast dazu die kühlen, hellen Töne, die die Farbigkeit noch steigern. Das mit Ölfarben gemalte Bild weist keine sichtbaren Malspuren auf, zarte Farbverläufe führen zu einem fast schon abstrakten Spiel von Farben und Formen. Die monumentalen Blüten sprengen den Bildrahmen, Blütenblätter und Grund fließen ineinander, so dass jede räumliche Orientierung fehlt. Obwohl es sich ganz unzweifelhaft um Blüten handelt, erklärt sich die starke Wirkung des Bildes aus dieser Mittelstellung zwischen Wiedergabe und Abstraktion.

Obwohl illusionistisch in Farbe und Form erfasst, wirken die Blüten fremdartig und beunruhigend, denn die durch die vergrößernde Nahsicht sichtbaren Detailformen sind von überwältigender Kraft. Der riesig vergrößert gemalte Einblick in die Blüte enthüllt eine Farben- und Formenwelt von rätselhaft dunkler, ganz abstrakt erscheinender Schönheit.

Documents published recently

Les ‘Peintures noires’ de Francisco Goya

Les ‘Peintures noires’ de Francisco de Goya n’ont pas toujours été au centre d’une attention médiatique de l’ampleur de celle qu’on leur connaît aujourd’hui. Au contraire, largement ignorées du grand public, elles ont longtemps été marginalisées dans l’ensemble du discours produit sur l’œuvre de Goya. Il fallut attendre la seconde moitié du XXe siècle et le célèbre ouvrage de Malraux pour assister à leur pleine réhabilitation esthétique.


L'œuvre de Jackson Pollock

Jackson Pollock, né le 28 janvier 1912 à Cody dans le Wyoming et mort le 11 août 1956, à Springs dans l'État de New York, est un peintre américain de l'expressionnisme abstrait, mondialement connu de son vivant.


History of "The Last Supper" Painting

The Last Supper painting is a masterpiece by the legendary artist Leonardo da Vinci. The actual painting was made on hard plaster, which has been restored several times.


Van Gogh Alive

"Van Gogh Alive" sorgt für atemberaubende Emotionen und versetzt die Ausstellungsbesucher in einen 3D-Raum mit Ton und Licht - dynamisch und informativ zugleich.


Vienna Exhibition Explores the Female Muses of Klimt, Schiele and Kokoschka

"The Women of Klimt, Schiele and Kokoschka" exhibition explores the numerous and almost obsessive depictions of women painted by Gustav Klimt, Egon Schiele, and Oskar Kokoschka. It opened at the Belvedere Palace & Museum in Vienna and is on view from October 22 to February 28.


5 famous artists rejected during their lifetime.

While many are familiar with the term “starving artist,” this stereotype of impoverished artists struggling to get by has been sadly true throughout much of history. Fine art painters in particular are infamous for leading poverty and grief-stricken lives.


Van Gogh's "Starry night" creation

“Starry Night” by Vincent van Gogh has risen to the peak of artistic achievements, it is one of the most well-known images in modern culture. Van Gogh painted “Starry Night” while in the Saint-Paul-de-Mausole asylum near Saint-Rémy-de-Provence at the age of 36. In one of letters to his brother Theo, he wrote "This morning I saw the country from my window a long time before sunrise, with nothing but the morning star, which looked very big."